ESC, SAGE zu starten, European Heart Journal: Acute Cardiovascular Care

SALBEI und die Europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC) haben angekündigt, die Einführung des European Heart Journal: Acute Cardiovascular Care. Die erste Ausgabe erscheint im Frühjahr 2012.

Die ESC vertritt mehr als 70.000 Kardiologie-Experten über Europa und das Mittelmeer, bietet eine Reihe von wissenschaftlichen und pädagogischen Aktivitäten einschließlich der Veröffentlichung von sieben der weltweit führende Kardiologie-Zeitschriften.

SAGE veröffentlicht bereits die ESC-European Journal of Cardiovascular Prevention & Rehabilitation.

European Heart Journal: Acute Cardiovascular Care ist die offizielle Zeitschrift der Arbeitsgruppe “ Acute Cardiac Care der European Society of Cardiology (ESC). Es zielt auf die Veröffentlichung der höchsten Qualität der Materialien, die sowohl klinische als auch wissenschaftliche, auf alle Aspekte der akuten Versorgung von Herzpatienten, wie z.B. akutem Koronarsyndrom, kardiogener Schock, Herzstillstand, Herzrhythmusstörungen und die akute Herzinsuffizienz.

Die Zeitschrift bietet einen einzigartigen integrativen Ansatz die Kombination der expertise der verschiedenen subspecialties der Kardiologie, Notfall-und Intensivmedizin in die Behandlung von Patienten mit akuten kardiovaskulären Syndromen.

Die Zeitschrift klinische Forschung berichten über alle Themen, die mit akuten Herz-Kreislauf-Pflege mit ausreichend Platz auch für Lehrmittel wie Tests, klinische falldiskussionen, praktische Tipps & tricks und how-to Artikel.

„SALBEI ist begeistert über die Vertiefung unserer Beziehung mit der ESC als einer der führenden Kardiologie-Gesellschaften in der Welt“, sagte Ziyad Marar, Global Publishing Director, SALBEI. „Unser Bekenntnis zu unseren wissenschaftlichen Partnern bieten sowohl der weltweiten Verbreitung von Bildung und Gelehrsamkeit und eine Beziehung gebaut auf gemeinsames Verständnis und Vertrauen. Im letzten Jahr haben wir in Zusammenarbeit mit der ESC-Taste, um Unterstützung für Ihre Ziele, und wir verpflichten uns zum Aufbau einer noch stärkeren Partnerschaft durch die Veröffentlichung dieser neuen Zeitschrift.“

Prof Christiaan Vrints, vom Universitätsklinikum in Antwerpen in Belgien und Editor in Chief des European Heart Journal: Acute Cardiovascular Care, sagte: „Wir decken eine dringend benötigte Plattform, die Fokussierung auf die Versorgung der Patienten, angefangen von der pre-hospital-phase, um die Zeit, die Patienten verlassen die Intensive oder Coronary Care Unit. Unser neues journal ist nicht die Erkrankung spezifisch oder beschränkt auf den Geltungsbereich einer bestimmten Methode.

Wir umfassen das gesamte Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Fähigkeiten und den multidisziplinären Charakter der modernen Gesundheitsversorgung. European Heart Journal: Acute Cardiovascular Care zielt auf die übersetzung von neue evidenzbasierte Konzepte in die tägliche klinische Versorgung und muss deshalb auch einen starken pädagogischen Fokus.“

Schreibe einen Kommentar