Forscher visualisieren Gefäßsystem innerhalb des nativen Leber Zyste Wände der menschlichen ADPKD-Patienten

Als Teil der Bemühungen bei der Entwicklung von wirksamen medizinischen Therapien, die blockieren, das Fortschreiten der Leber Zyste Wachstum in Patienten mit der Autosomal-Dominanten Polyzystischen Nierenerkrankung (ADPKD), Forscher an der Universität von Colorado Anschutz Medical Center haben herausgefunden, dass die Leber Zyste Wände entwickeln und pflegen Gefässe, wie Sie wachsen aus dem Körper von der Leber und, die Faktoren veröffentlicht, die von epithelialen Zellen, die die Leber Zyste Wand-lumen-fahren kann die proliferation und die Entwicklung von vaskulären endothelialen Zellen. Die Ergebnisse erscheinen in der Oktober-2009-Ausgabe für Experimentelle Biologie und Medizin, ein multidisziplinäres team, zusammengestellt von Dr. Brian Arzt. Dr. Nick Barry, ein Biophysiker, und Dr. Ryan McWilliams, eine medizinische Bewohner, beschäftigte Kostenlose imaging-Techniken zu visualisieren und zu charakterisieren, die Gefässe innerhalb des nativen Leber Zyste Wände der menschlichen ADPKD-Patienten und pkd2(WS25/-) Mäusen, einem orthologen Maus-Modell der ADPKD.

Kelley Brodsky, senior research associate, und Dr. Claudia Amura, ein Zellbiologe, dann verwendet die in-vitro-assays der endothelialen Zellproliferation und der vaskulären Entwicklung, um zu demonstrieren, dass die menschliche Leber Zyste Flüssigkeiten, die enthalten eine Vielzahl von Zytokinen und Wachstumsfaktoren sezerniert und von der Leber Zyste Futter-Epithel, sind in der Lage zu fahren den angiogenen Phänotyp von Endothelzellen. Weitere Hemmung des VEGF-rezeptor-Signale drastisch behindert diese angiogenen Phänotyp. Dr. Arzt darauf hingewiesen, dass „durch die Festlegung der Präsenz der vaskulatur in der Vergrößerung der Leber Zyste Wände und die Definition der vermeintlichen Signalwege, induzieren Angiogenese in Ihnen, diese Studie eröffnet eine spannende neue Richtung in der der quest zu entwickeln, die medizinische Therapien, die blockieren können, die oft verheerende Wachstum von Leber Zysten bei Patienten mit ADPKD“.

In Zusammenfassung, es gibt zwar Unterschiede in der vaskulären Dichte und Verteilung, sowohl der menschlichen ADPKD und pkd2(WS25/-) Maus Leber Zyste Wände entwickeln vaskulären Strukturen, wie Sie wachsen heraus aus der Leber. In-vitro-Studien zeigen, dass die angiogenen Faktoren, die von der Leber ausgeschieden zystenwand Epithel, einschließlich VEGF-A und IL-8, fahren kann angiogene Entwicklung von menschlichen Endothelzellen. Diese Entwicklung blockiert durch die Hemmung der VEGF-rezeptor-Signalisierung. Dr. Steven R. Goodman, Editor-in-Chief of Experimental Biology and Medicine sagte: „Der Artikel von Brodsky und Kollegen bietet die wichtige Einsicht, dass die Leber Zyste Wände erhalten einen Gefäßsystem, wie Sie wachsen heraus aus der Leber und das VEGF-rezeptor-Signaltransduktion spielt eine wichtige Rolle bei der Induktion der Angiogenese. Diese interdisziplinären Studien legen einen Rahmen für die Entwicklung neuer Therapien, die verhindern sollen, dass das Wachstum von Leber Zysten bei Patienten mit ADPKD“.

Schreibe einen Kommentar