GeNeuro initiiert GNbAC1 Phase-IIb-Studie bei Schubförmiger Multipler Sklerose

GeNeuro SA, ein Pionier der neuen Therapien für Neurologie und Autoimmun-Erkrankungen, gab heute bekannt, dass Sie veranlasst hat, Ihre geplante Phase-IIb-Studie „CHANGE-MS“ (Klinische Studie zur Untersuchung der HERV-W-Env-ANtagonist GNbAC1 für die Wirksamkeit bei Multipler Sklerose) mit seinem lead-Antikörper GNbAC1 in Schubförmig-Remittierender Multipler Sklerose (RRMS). Die Studie plant, registrieren 260 Patienten in 68 klinischen Zentren in der europäischen Union und Osteuropa. Vorläufige Ergebnisse werden voraussichtlich bis Ende 2017.

Zeitgleich mit dem start der Phase-IIb -, Entwicklungs-partner Servier ausgeübt hat, seine equity-investment-option, als Teil einer Vereinbarung, unterzeichnet im November 2014, zu einem Minderheitsaktionär in der GeNeuro durch den Kauf von Aktien aus dem bestehenden Aktionär Eclosion2. Die Bedingungen der Vereinbarung über die Partnerschaft für GeNeuro, UNS zu empfangen$40 (€37.5) Millionen von Servier für den Abschluss der Phase-IIb-Studie. Vorbehaltlich der Ausübung seiner option für eine Lizenz-Vereinbarung, Servier hat vereinbart, zur Finanzierung der globalen Phase-III-Entwicklung Programm-und pay-GeNeuro bis zu einem zusätzlichen US$355 (€325) Millionen Euro in die zukünftige Entwicklung und Vertrieb relevante Meilensteine sowie Lizenzgebühren auf zukünftige Umsätze.

Das Ziel der Phase-IIb-Studie ist es, zu zeigen, auf Schubförmig-remittierender multipler Sklerose Patienten den klinischen nutzen von GNbAC1 bei der Neutralisierung der MSRV-Env protein, das identifiziert wurde als potenzieller Schlüsselfaktor Schüren, die entzündliche und neurodegenerative Komponenten von MS. Wirksamkeit basiert auf mehreren Hirn-MRT-scans, mit einem ersten Endpunkt-Analyse nach 6 Monaten, gefolgt von einer 6-Monats-Erweiterung. Durch die Ausrichtung auf MSRV-Env, GeNeuro Ziele zu bringen, um Patienten eine sichere und wirksame Behandlung für beide Schubförmig-remittierender und progressiven Formen der Krankheit, ohne Behinderung das Immunsystem des Patienten.

„Die Ausübung der equity-option zeigt, Servier das anhaltende Engagement für die langfristige Entwicklung von GeNeuro und GNbAC1, und spiegelt die ausgezeichnete Qualität der Beziehung, die eingerichtet wurde mit einem partner, der bewiesen hat, wirklich Synergie mit einer innovativen biotech wie die unsrige“, erklärte Jesús Martin-Garcia, CEO von GeNeuro.

„Wir sind glücklich, zu verstärken, unsere Partnerschaft mit Geneuro zu diesem neuen Schritt in der Entwicklung von GNbAc1 das kann ein echter Durchbruch für die Patienten, die leiden von FRAU, die Wir gefunden haben, an Geneuro eine echte Ausrichtung auf dieses Ziel, und wir sind bereit, weitere Beiträge zu diesen Bemühungen im Einklang mit Servier-mission“, fügte Olivier Laureau, Präsident von Servier.

“Servier bereit ist zu bringen, um Patienten innovative Behandlungen targeting schweren Krankheiten mit großen, unerfüllten medizinischen Bedürfnissen. Diese Phase-IIb-Studie wird prüfen, sowohl die Wirksamkeit und die Sicherheit eines neuartigen krankheitsmodifizierenden Ansatz repräsentiert eine potentielle niedagewesener Fortschritte in der Behandlung von MS“, Unterstrich Christian de Bodinat, Direktor der Neuro-Psychiatrie Therapeutische Innovation Center.

Schreibe einen Kommentar